Bist du auf der Suche nach einem kleinen, selbst gebastelten Weihnachtsgeschenk, das vom Herzen kommt? Da hab ich eine feine Idee für dich! Wie wär’s mit Lavendel-Duftkerzen?
Die Idee hatte ich, weil mir die liebe Barbara von Der Oberhauser im Sommer einen riesigen Buschen Lavendel geschenkt hat, den ich fein sortiert und getrocknet habe. Heute habe ich die zarten Lavendelblüten dazu verwendet, um Duftkerzen zu gießen und den Sommer im Glas einzufangen.

Für 6 Duftkerzen brauchst du: 6 Weckgläser (den Dichtungsgummi habe ich aus „Schönheitsgründen“ entfernt), 1 kg weißes Kerzenwachsgranulat, 6 gewachste Kerzendochte mit einem Metallplättchen am einen Ende, ca. 3 Händevoll getrocknete Lavendelblüten, Lavendelduftöl

Zuerst habe ich Wasser in einem hohen Topf zum Kochen gebracht, dann Granulat in eine Flasche mit großer Öffnung (z. B. von passierten Tomaten) eingefüllt und im leicht köchelnden Wasser schmelzen lassen. Dem geschmolzenen Wachs habe ich einige Tropfen Lavendelduftöl beigemengt.

Nun habe ich den Docht mit dem Metallplättchen ins Glas gelegt, einige Lavendelblüten auf den Boden gefüllt und eine Schicht flüssiges Wachs angegossen. Diese erste Schicht habe ich erhärten lassen und erst dann die nächste Schicht Wachs eingefüllt und wieder Lavendelblüten eingestreut.

Insgesamt habe ich so drei Schichten Wachs eingefüllt, bis das Glas gefüllt war.

Wenn das Wachs gut durchgehärtet ist, geht’s ans Verpacken: Ein paar Bändchen um’s Glas gebunden, in eine Papiertüte gesteckt und eine Karte mit lieben Weihnachtswünschen anhängen (hier von Herz & Co) – fertig ist ein duftiges Weihnachtsgeschenk für eine liebe Freundin!

Ich wünsche dir viel Freude beim Basteln und eine ruhige Adventszeit!

Alles Liebe!
Christine

Leave a Reply