Musik hat die wunderbare Kraft, Gefühle in uns zu wecken. Sie lässt Erinnerungen in uns wach werden, sie bewegt uns und schafft Bilder in uns. Musik vermag uns komplett einzunehmen. Sie berührt uns und bringt zum Ausdruck, was wir mit Worten nicht sagen können. Sie stimmt uns fröhlich, beschwingt uns, bereitet uns Freude.  Sie macht ein Fest zu einem besonderen Fest!

Eine stimmungsvolle Hochzeit gelingt, wenn ihr mit eurer Musik unterstreicht, was eure Liebe ausmacht. Dabei darf sich die Auswahl auch gerne abseits des Mainstreams bewegen, solange es EURE Musik ist.

Charleston

Zu einer Hochzeit im Stil der 20er Jahre könntet ihr als Eröffnungstanz einen Charleston tanzen.

Christina Perri

Seid ihr Twilight-Fans? Welches Lied wäre dann passender zum Einzug als „A thousand years“ von Christina Perri

Tschaikovksy

Wenn ihr euch mit Klassischer Musik identifizieren könnt, finde  ich für eine Winterhochzeit Musik aus dem Nussknacker von Tschaikovksy sehr passend.

Dein eigenes Lied

Ein ganz besonderes Highlight wäre natürlich ein extra für euch komponiertes Lied zum Ringwechsel. Live-Musik von Freunden, einem Familienmitglied, dem Chor, in dem du schon seit Jahren singst, dargebracht, sorgt in jedem Fall für Gänsehaut-Feeling, aber auch gut ausgewählte Musik aus dem Lautsprecher verfehlt ihre Wirkung niemals.

Gebt euch der Sprache der Musik hin!

Alles Liebe!

Christine

Leave a Reply