Vor Ostern bin ich immer fieberhaft auf der Suche nach den neusten Deko-Trends, finde aber, dass sich das besonders schwierig gestaltet. Das Meiste, was angeboten wird, ist mir viel zu putzig, zu kitschig, zu nullachtfünfzehn/ hat schon jeder gesehen. Aber heuer wurde ich bei TamTam fündig: Peppige Ostereier in ganz außergewöhnlichen Farben, die sich wunderbar untereinander kombinieren lassen. Bei Domizil fand ich zu meiner großen Freude entzückende Bögen Glanzbilder, die mich an meine Kindheit erinnern. Daraus habe ich zusammen mit den toll gefärbten Gänse- und Hühnereiern eine leicht nostalgisch, romantisch angehauchte und trotzdem recht straighte Dekoration für Ostern gezaubert.

Ich habe einzelne Glanzbildchen aus dem Bogen ausgeschnitten und mit farblich passendem Zwirn auf den gefärbten Eiern befestigt.

Die rosa-, taupe- und orangegefärbten Ostereier kommen in der Kupferschale richtig schön zur Geltung.

Die kleinen Nester gibt es bei Depot und sehen auch gefüllt mit kleinen Wachteleiern ganz reizend aus. Für Naschkatzen darf es natürlich auch gerne ein Schokoladenei sein!

Welches Vögelchen mag wohl dieses tolle Ei gelegt haben? Das kleine Nest habe ich auf einem Ast befestigt, mit Federn, übrigens auch von Depot, ausgepolstert und dann eines der dekorierten Eier reingesetzt. Ist diese dunkle Straußenfeder nicht wunderschön?

Ja, das war’s erstmal von der Osterdekoration. Natürlich zeige ich euch auch noch, wie ich meinen Ostertisch decken werde, aber das ist eine andere Geschichte.

Alles Liebe!

Christine

Leave a Reply